NEWTOPIA - Future City 2088 - Ideenwettbewerb
NEWTOPIA - Future City 2088


Damals wie heute präsentiert sich die Utopie als Alternative zu bestehenden oder in der Zukunft liegenden Situationen. Das vorhandene Wissen wird verwendet, um größtmögliches Glück und ein harmonisches Zusammenleben zu erstreben. Die Utopie präsentiert ein Idealbild eines spezifischen Zeitfensters, d.h. sie ist Ausdruck zeitspezifischer Vorstellungen in Abhängigkeit von den jeweiligen Rahmenbedingungen wie Ort, Zeit, Wissen und Erkenntnis. Seit dem Ende des 20. Jh. hat sich die Utopie jedoch als kreative Zukunftsschau in der Wissenschaft der Zukunfts- und Trendforschung verloren bzw. der kreative Aspekt ist in dem Bereich der Science-Fiction aufgegangen.

Somit war es von Interesse, auch die aktuelle Präsenz der Utopie zu untersuchen und zu erfahren, wie sie im 21. Jh. entworfen wurde und welche Themen oder Aspekte favorisiert wurden. Da in der heutigen Zeit jedoch ein Mangel an utopischen Entwürfen herrscht, geschah dies anhand von Beispielen, die in einem selbst ausgelobten studentischen Wettbewerb „Newtopia – Future City 2088“ eingereicht wurden. Es galt, in Erfahrung zu bringen, wie sich die jungen Planer von morgen die utopische Stadt bzw. Stadtbereiche der Zukunft vorstellen. Ziel war es weiterhin, mit dem Wettbewerb eine Reaktivierung der Utopie als Entwurfsform zu bewirken und über diese gleichzeitig das Kreativpotential neu zu nutzen.

Alle Erkenntnisse werden in unserem Buch „Newtopia – Stadt der Zukunft“ ausführlich dargestellt und führen letztendlich zu einer selbst kreierten Utopie.