BRACHFLÄCHEN-TOOLKIT /// INDUSTRIEBRACHEN

Herzlich Willkommen!

Im Rahmen der Diplomarbeit „Brachland – Zwischen Strukturwandel und urbaner Aktivierung“ wurde ein Tool-Kit entwickelt, welches in Form eines Fragebogens und nutzungsabhängigen Indikations-Mustern den Umgang mit den Brachflächen in kleineren Mittelstädten vereinfachen soll.

Im nächsten Schritt wurde aus dem Tool-Kit eine internetbasierte Datenbank-Abfragemöglichkeit entwickelt, die Anhand standardisierter Faktoren die passende Nutzung für eine brachliegende Fläche ermittelt und diese Empfehlung mit Referenzbeispielen untermauert. So könnte aus der Masse vieler, bereits realisierter Beispiele auch die passende Herangehensweise ausgewählt werden, die Kosten einspart und den Zeitfaktor minimiert.

Um die Datenbank-Abfrage nutzen zu können, füllen Sie bitte den nachstehenden Fragebogen vollständig aus.

Fragebogen

Wie lässt sich die Einwohnerentwicklung den letzten 5 Jahren beschreiben?
Wie hoch ist die Arbeitslosigkeit?
Gegenwärtiger Stand deutschlandweit 6,8%
Größe der Fläche
Lage der Brachfläche
In wie weit ist die Fläche von bestehender Bebauung umschlossen?
Angebot der sozialen Infrastruktur (Kita, Schulen etc) in direkter Nachbarschaft
Angebot der Nahversorgung (Lebensmittel etc.) in direkter Nachbarschaft
Ist bei der Fläche mit Bodenkontaminierung zu rechnen?
Steht die Bebauung der Brachfläche unter Denkmalschutz?
Wurden bestehende Strukturen in die Neubeplanung integriert?
Soll die Brachfläche in einzelnen Bauabschnitten bebaut werden?